Oldtimerfreunde Chemnitz

Startseite    Über uns    Fahrzeuge     Herbstausfahrten
  Unsere Frühjahrsausfahrten sind kleinere geführte Oldtimerwanderungen. Während einer kurzen Fahrerbesprechnung
erhält jeder einen Ablaufplan für den Tag. Ein Führungsfahrzeug fährt vorn weg und maximal 10 Oldtimer folgen.
Für den Tag ist alles geplant, vom Mittagessen, Kaffeetrinken und natürlich die Führungen. Ein Nenngeld wird nicht erhoben,
jeder bezahlt was er verzehrt und die Führung.
 

Frühjahrsausfahrt; „Winter ade, wir starten in die neue Saison"

 

Frühjahrsausfahrt 2010; Besuch der Sauensäger

Ausfahrt
Frühjahrsausfahrt 2010, 8 Fotos
Unsere Frühjahrsausfahrt eine führte uns den Kettensägenschnitzer bei Mulda.
Zur Mittagszeit starten wir in Chemnitz und als erstes ging es zum Cafe "Adelklause" in Voigtsdorf.
Wie immer, 4 Stück Kuchen sind Pflicht, dann kommt die Kür... und auf das Abendbrot kann man gern verzichten.
Anschließend fuhren wir ganz gemütlich nach Mulda zu den Sauensägern.
Auf einem Waldparkplatz stelten wir unsere Fahrzeuge ab und wandererten etwa eine Halbe Stunde durch den Wald.
Zu Pfingsten waren dort die Weltmeisterschaft in Kettensägenschnitzen.
Nach dem Rundgang ging es zurück zum Waldparkplatz , ein kurzer Halt in Gahlenz, andere Holzskunst anschauen und zurück nach Chemnitz
 

Frühjahrsausfahrt 2011; Besuch bei der Familie Andre in Leisnig

Ausfahrt
Frühjahrsausfahrt 2011, 9 Fotos
Wir trafen uns am 3. April 2011, 09.00 Uhr auf dem Parkplatz des Industriemuseum Chemnitz.
Die erste Etappe führte uns über kleine Straßen zum Benediktinerkloster Wechselburg, dort war eine kurze Rast.
Mittagessen war direkt an der Mulda in der Muldentalklause Westewitz. Gut gestärkt ging es weiter.
Nach einer kurzen Fahrt sind wir von der Familie Andre in Leisnig erwartet worden.
Kaffe gab es an der Kriebsteintalsperre im Waldhaus Lauenhain.

Frühjahrsausfahrt 2012; erst in den Bierkeller und anschließend ins Schloss

Ausfahrt
Frühjahrsausfahrt 2012, 8 Fotos
Am 1. April sind über kleine Nebenstraßen zu den Peniger Kellerbergen gefahren. Bei der Führung gab es viel zu erfahren über das
Grundnahrungsmittel im Mittelalter: Bier. In der Nähe ist die Lochmühle, wo uns ein köstliches Mittagessen uns erwartete.
Nach einer kurzen Fahrt waren wir in Waldenburg, wo eine Führung durch das Schloss gebucht war.
Anschließend ging es zur letzten Etappe zum Kaffee zum Café „Zur alten Schule" in Callenberg.
 

Frühjahrsausfahrt 2013; Thema der Schlossführung: „drauf geschissen"

Ausfahrt
Frühjahrsausfahrt 2013, 9 Fotos
Wir trafen uns am 7. April, 09.00 Uhr auf dem Tietz-Parkplatz in der Innenstadt Chemnitz.
und fuhren über das Schweitzertal zum Schloss Rochlitz. Michael Kreskowsky führte uns durch das Schloss und erzählte viel wie es früher war,
mit den stillen Örtchen. Vieles hat sich in den Lauf der Jahrhunderte geändert, Gott sei Dank.
Was macht ein Ritter in Rüstung oder das Gefängniss, die Küche, Unterwäsche und vieles mehr.
Zum Glück war es nicht weit zum Mittagessen im Landgasthof Sörnzig direkt an der Zwickauer Mulde.
Anschließend fuhren wir "Zum Prellbock" nach Lunzenau, die Gaststätte ist ein Museum.